O'Sullivan gewinnt die NI Trophy

Weltmeister O’Sullivan gewann gestern Abend als erster Spieler seit vier Jahren wieder ein zweites Main Tour Event hintereinander.
Der zuvor als Nummer 28 der Welt plazierte Dave Harold war im Finale Ronnie O’Sullivan doch deutlich unterlegen. Nach der ersten Session welche Dave Herold erfolgversprechend mit dem ersten Framegewinn eröffnete, lag er dann allerdings doch zum Ende mit 6:1 im Rückstand. Die Evening Session gestern Abend war dann ein wenig ‘ausgeglichener’. Jeder der beiden Finalisten hatte im Grunde seine Chancen zum Framegewinn, ausgenutzt wurden diese aber konsequenter von O’Sullivan.
Dieser gewinnt damit seinen 21. Titel, und kann nach der Weltmeisterschaft in der letzten Saison seit vier Jahren als einziger wieder mit zwei Turniersiegen in Folge glänzen.
Schon fast wie gewohnt war O’Sullivan nicht ganz zufrieden mit seinem Spiel, und erklärte nach dem Spiel:

“I played OK in patches and I was decent in patches. […] I got on top of Dave after the first frame, but the first four frames tonight I wasn’t there. […] I wanted to blow away a few cobwebs at this tournament, but to win it is a nice bonus. […] I’m still working on a few things technically, but there’s still a few things I can improve on.”

Dave Herold, der nun auf Platz 14 im Provisional Ranking klettert lobt “The Rocket” als den Besten überhaupt, und hofft nun, dass es keine weiteren 14 Jahre dauert um in seinem nächsten Tour-Finale zu stehen.

Ähnliche Artikel

  • Keine ähnlichen Artikel.