Pool EM 2009: Tag 2 (14/1 Endlos)

Drei Österreicherinnen unter den Besten 16 Damen

Gleich drei unserer fünf Damen die im 14/1 endlos angetreten waren sind noch im Bewerb und sicherten sich den Einzug unter die Besten 16.
Wie man es sich erwartet hatte zog Jasmin Ouschan souverän ins Achtelfinale ein. Sabrina Naverschnig und Gerda Hofstätter mußten sich beide über den One-Loss-Zweig den Einzug erkämpfen.

Auch aus Deutschland reißt der Strom an Erfolgsmeldungen nicht ab – mit Anja Wagner, Janine Schwan, Tina Vogelmann und Daniela Benz gelang vier Damen des deutschen Teams die Achtelfinalteilnahme.

Die Titelverteidigerin

Nach einem Freilos in der ersten Runde fand Charlotte Sorensen in Gerda Hofstätter ihren ersten Stolperstein, kämpfte sich jedoch nach Siegen gegen Eva Torok, Ntina Kyprioti und Olga Levina wieder in den Bewerb und wird ihr Achtelfinale Heute ab 11:00 Uhr gegen die Deutsche Daniela Benz bestreiten.

Herren

Auch im Bewerb der Herren sind die Österreicher noch vertreten – Albin Ouschan und Erich Gruber sind unter die besten 32 gelangt und treten gegen Roman Hybler beziehungsweise Andreas Roschkowsky an.

Das deutsche Team liegt auch bei den Herren noch gut im Rennen – Thomas Luttich, Oliver Ortmann, Andreas Roschkowsky und Ralf Souquet befinden sich unter den Top 32 Athleten.

Der Titelverteidiger

Ivica Putnik war ein besserer Start als seinem weiblichen Pendant vergönnt. Nach einem Freilos in der ersten Runde schaffte er nach Siegen gegen Onur Yildirim und Jaroslav Polach souverän de Einzug unter die besten 32.

Die Ergebnisse im Detail

Die ersten beiden Tage, und somit die erste Hälfte des Turniers in der Disziplin 14/1 Endlos wurden im “Double Elimination Mode” gespielt. Das bedeutet dass jeder Spieler einmal die Möglichkeit hat ein Spiel zu verlieren, und trotzdem in die Runde der letzten 32 einzuziehen.
Hat ein Spieler eines der Matches im “Gewinner-Zweig” aus Runde 1, W1, oder, WQ, so hat er die Möglichkeit im “Verlierer-Zweig” über weitere Runden und zuletzte die “Loosers Qualification” in die Hauptphase des Turniers einzuziehen. In der Single Elimintion Round heißt es dann Verlieren verboten!

Zu unseren Mannschaften:

Von den sechs Startern für Österreichs Herren-Team kamen zwei mit einem Sieg aus der Runde W1 (Winner, Round 1), nämlich Albin Ouschan, und Erich Gruber, und waren somit schon in der Qualifikationsrunde. In diesem Match waren aber beide ihren Gegnern unterlegen, und nützten die erste Change für ihre Qualifikation noch nicht.
Im Verlierer-Zweig waren in Runde L1 (Looser, Round 1) waren noch alle drei Österreicher erfolgreich und bezwangen ihre Gegner mit einem recht deutlichen Endergebnis. Bzw. Martin Kempter spielfrei mit einem Freilos in der nächsten Runde.
Jürgen Jenisy – Milan Klobucnik (125 : 32)
Maximilian Lechner – Gregory Bartoccioni (125 : 44)

In L2 kam dann auf Grund der Niederlage von Cetin Aslan ein weiterer Österreicher in den Verlierer-Zweig, und konnte dort auch seinen ersten Gegner bezwingen. Ebenfalls erfolgreich waren Jürgen Jenesy und Martin Kempter. Leider nicht gereicht hat es für unsere Tiroler Hoffnung Maximilian Lechner. Er musste sich in dieser Runde geschlagen geben, und bekommt somit erst wieder in der Disziplin 8-Ball die nächste Chance.
Cetin Aslan – Yann Hofmann (125 : 45)
Jürgen Jenisy – Dragan Scepanovic (125 : 28)
Martin Kempter – Onur Yildirim (125 : 68)
Maximilian Lechner – Huidji See (20 : 125)

L3, die letzte Station vor der Qualifikation für die letzten 32 war dann leider nicht mehr so erfolgreich, und es mussten sich Jürgen Jenisy (25 : 125) gegen Thomasz Kaplan, und Martin Kempter (knapp mit 74 : 125) gegen Tony Drago geschlagen geben. Nur Cetin Aslan konnte sich hier gegen Adam Skoneczny mit 125 : 65 durchsetzen.
Somit gibt es für die Österreichischen Herren die Chance für drei von sechs Spielern bei der EM im eigenen Land in die Runde der letzten 32 einzuziehen.

Diese Chance konnte nur Cetin Aslan nicht nutzten und scheidet mit einem Score von 125 : 25 gegen Attila Bezdan aus dem Turnier aus. Für Albin Ouschan war die zweite Quali-Chance eine klare Angelegenheit, und Erich Gruber konnte in einem verbissennen Kampf gegen den Deutschen, John Backlaw um 0:02 Uhr mit einer 15 Punkte Aufnahme in vier Minuten das Match doch noch für sich entscheiden.
Albin Ouschan – Y Evgen Novosad (125 : 21)
Erich Gruber – John Backlaw (125 : 112)

Die verbleibenden zwei Spieler haben die Endrunden erreicht, und kämpfen seit heute 9:00 um das Weiterkommen.

Für die Damen hat diese Disziplin wie schon berichtet etwas besser begonnen, leider konnte aber Christina Drexel ihre Partie auch in Runde L1 nicht gewinnen. In Runde L2 waren die beiden Östereicherinnen erfolgreich und bezwangen ihre Gegnerinnen mit:
Sandra Baumgartner – Daria Krasnozhon (75 : 44)
Sabrina Naverschnig – Helena Benjamin (75 : 33)

In der Winner-Qualification der Damen war Jasmin Ouschan erfolgreich, und übersteht als einzige des gesamten österreichischen Teams ohne einer Niederlage in die Vorrunde. Gerda Hofstätter konnte das Match gegen die deutsche Anja Wagner (54 : 75) nicht für sich entscheiden, und tritt in der letzten Qualifikationsrunde gegen die Italienerin Sara Iannini an.

Zunächst noch einen Blick auf L3. Beide hier verbleibenden Damen sind erfolgreich, und bezwingen ihre Gegnerinnen in ca. zweieinhalb Stunden.
Sandra Baumgartner – Emete Anil (75 : 20)
Sabrina Naverschnig – Irina Gorbataya (75 : 46)

Somit standen gestern Abend um 21:00 Uhr noch drei Qualifikationsmatches der Damen am Programm.
Gerda Hofstätter – Sara Iannini (75 : 69)
Sandra Baumgartner – Katarzyna Wesolowska (30 : 75)
Sabrina Naverschnig – Tamara Rademakers (75 : 24)

Leider gab es auch hier wieder eine Niederlage, und Sandra Baumgartner musste sich aus dem Turnier verabschieden. Dennoch zeigten die österreichischen Damen, angeführt von Jasmin Ouschan, eine hervorragende Leistung, und konnten sich mit drei von fünf gestarteten für die Runde der letzten 16 qualifizieren!

Sicher nicht nur für unsere Spielerinnen sondern bei einer Heim-EM vor allem auch für den österreichischen Billardsport eine herausragende Leistung!

Ähnliche Artikel