Bank Pool

(Banden Pool)

Es gelten die allgemeinen Billard Regeln, außer es wird ihnen ausdrücklich widersprochen.

1 Das Spiel

Bank Pool kann mit einem vollen Satz (15 Bälle) oder mit nur neun Bällen (wie 9-Ball) gespielt werden (verbreiteter).

Ziel des Spiel ist es, als erster fünf Bälle versenkt zu haben (bei 15 Bällen, wer als erster 8 Bälle versenkt)

Das Besondere an dieser Art des Pools ist es, dass jeder Ball über mindestens eine Bande versenkt werden muss. Hier gilt, dass alle Bälle und Taschen angesagt werden müssen. Es sind auch keine Kombinationen, Jump-Shots oder Kopfstöße erlaubt. Der Objektball darf auch nicht von einem anderen Ball im Lauf abgelenkt werden.

2 Aufbau

Die Bälle werden wie bei 9-Ball oder 8-Ball, jedoch ohne bestimmte Reihenfolge aufgebaut.

Aufbau Bank Pool

3 Fouls

  1. Im Falle eines Fouls “schuldet” der Spieler dem Tisch einen Ball. Wenn in der Aufnahme, in der das Foul passiert, Bälle gepottet wurden, kommt ein Ball zurück auf den Tisch und wird auf dem Fußpunkt oder am nächsten liegendem Punkt neu aufgesetzt. Hat ein Spieler in der Aufnahme, in der das Foul passiert, noch keinen Ball versenkt, “schuldet” er weiterhin einen Ball und muss den nächsten Ball, den er verstenkt ungezählt respotten.
  2. Wird der Spielball versenkt, oder springt dieser vom Tisch, hat der andere Spieler freie Lageverbesserung innerhalb des Kopffeldes. Alle Bälle, die in diesem Stoß versenkt wurden, werden neu gespottet.
  3. Es ist ein Foul, wenn der Spieler nicht den angesagten Ball und danach den Objektball oder den Spielball an eine Bande spielt, oder der Objektball regulär versenkt wird.
  4. Drei Fouls führen zum Verlust des Spiels.