Cutthroat

(Cutthroat Pool)

Es gelten die allgemeinen Billard Regeln, außer es wird ihnen ausdrücklich widersprochen.

1 Das Spiel

Cutthroat wird von 3 Spielern auf einem Standard Pool Tisch gespielt. Jedem Spieler wird eine Gruppe von Bällen zugeordnet. Ziel ist es, der letzte Spieler mit mindestens einem Ball auf den Tisch zu sein. Es gibt mehrere Verschiedene Varianten, die je nach Region variieren können. Cutthroat beschreibt aber generell alle Pool Spiele die zu dritt gespielt werden, und in denen sich jeder Spieler verteidigen muss.

2 Der Aufbau

Zu Beginn, wird ein Standard Dreieck auf dem Fußpunkt aufgebaut. Auf den drei Ecken müssen sich die 1, die 6 und die 11 befinden.

Aufbau Cutthroat

3 Die Regeln

Die Bälle werden in drei Gruppen unterteilt:

  • low = 1-5
  • mid = 6-10
  • high= 11-15

Die Auslosung, wer mit welcher Gruppe spielt, geschieht in der Anfangsphase des Spieles. Alle Spieler versuchen einen beliebigen Ball zu versenken. Sobald ein Spieler einen Ball versenkt hat, gehört diese Gruppe nicht ihm.
Beispiel: versenkt der erste Spieler die 1 und die 8, so gehört die “high” Gruppe ihm. Die anderen Spieler haben jedoch noch immer keine konkrete Zuordnung, sie erhalten diese wiederrum durch versenken eines Balles.

Ein Spieler bleibt so lange er korrekt Bälle versenkt am Tisch. Er kann auch seine eigenen versenken um im Spiel zu bleiben. (Dies wird scherzhaft “cutting one’s own throat” genannt).

In seltenen Fällen kann es passieren, dass nach dem letzten Stoß nur noch der Spielball auf dem Tisch bleibt. In diesem Fall werden von jedem Spieler ein Objektball auf dem Fußpunkt aufgesetzt und der Spieler bleibt “on”.

Wenn ein Spieler keine Bälle mehr auf dem Tisch hat ist er “out” und wird in der Rotation ausgelassen.

In Spielen über mehrere Frames werden verschiedene Zählsysteme verwendet. Am gängisten ist es, dass der Gewinner so viele Punkte bekommt, wie er Kugeln auf dem Tisch hat.

4 Fouls

Eine Besonderheit dieser Spielart ist, dass wenn ein Spieler den Spielball versenkt oder von Tisch springen lässt (Scratch), dürfen seine Gegner einen ihrer Objektbälle zurück auf den Tisch bringen. Diese werden auf dem Fußpunkt nach aufsteigenden Nummern aufgesetzt. Der nächste Spieler hat Ball in Hand auf den ganzen Tisch.

Variationen

Eine Variation ist, dass der die Ballgruppen von Beginn an zugeteilt sind (Spieler 1 low, Spieler 2 mid, Spieler 3 high).
In “Kneipenvariationen”, speziell wenn der Tisch mit Münzen funktioniert, wird bei einem Scratch der Spieler, der das Foul begangen hat, gezwungen, eine seiner Objektbälle auszuwählen und vom Tisch zu nehmen.