6-Ball

6-Ball stammt von 9-Ball ab. Alle Spielsituationen, die nicht in den folgenden Regeln erwähnt werden, werden nach den geltenden 9-Ball Regeln gespielt.

Wie der Name schon sagt wird das Spiel mit sechs Objektbällen (1-6) und einem Spielball gespielt. Das Spiel wird von zwei Spielern oder zwei Teams ausgetragen. Die Spiellänge wird in Frames vor dem Spielbeginn zwischen den Spielern vereinbart.

1 Aufbau

Für den Aufbau wird ein Standard Dreieck verwenden. Die Kugel mit der Nummer 1 liegt auf dem Fußpunkt, die 6 in der Mitte. Die restlichen Kugeln können zufällig angeordnet sein.

2 Ziel des Spieles

Ziel ist es, die Kugel Nummer 6 korrekt zu versenken.

3 Das Spiel

Der Spieler der am Stoß ist, muss die Kugel mit der niedrigsten Nummer als erstes anspielen. Solange er eine Kugel ohne Foul versenkt, darf er am Tisch bleiben. Kugel und Loch müssen nicht angesagt werden. Es gibt kein Safe, jedes gespielte Safe zählt als Foul. Begeht ein Spieler drei Fouls in einem Frame verliert er diesen.

4 Fouls

  • Wird nicht die niedrigste Kugel am Tisch gespielt, ist dies ein Foul.
  • Fällt der Spielball, ist dies ein Foul.

Kein Foul ist, wenn der Objektball vom Tisch springt. Dieser wird danach am Fußpunkt aufgesetzt und es wird nicht als Foul gewertet.

Der nächste Spieler nach einem Foul darf den Spielball im Kopffeld frei aufsetzen.