1. 1 Das Break
  2. 2 Das Spiel
  3. 3 Spezielle Stöße
  4. 4 Aufsetzen der Bälle
  5. 5 Fouls
  6. 6 Shoot Out

Bonus Ball wird mit neun Bällen gespielt: vier violette, vier orange und einem schwarzen Bonus Ball. Ziel des Spieles ist es 30 Punkte zu erreichen. Jeder gültig versenkte violette Ball zählt einen Punkt, jeder orange zwei und der Bonus Ball 3 Punkte. Werden alle drei hintereinander versenkt nennt sich dies „sequence“. Ein Spieler kann seine Aufnahme fortsetzen solange er Bälle gültig versenkt und kein Foul begeht. Gelingt es einem Spieler nicht den Bonus Ball in einer Aufnahme zu versenken, muss er in der nächsten Aufnahme wieder mit Violett beginnen. Wenn der letzte orange Ball versenkt wurde und nur noch der Bonus Ball am Tisch ist, werden alle anderen Bälle neu aufgebaut und der Spieler, der aktuell am Tisch ist, muss ein Re-Break durchführen. Der Spieler der als erstes 30 Punkte erreicht. Läuft die Spielzeit von 15 Minuten ab ohne, dass ein Spieler die 30 Punkte erreicht, wird durch „Shoot-Out“ (Punkt 6) entschieden.

1 Das Break

1.1 – Die Bälle werden wie in der Abbildung gezeigt aufgebaut.

Bonus Ball Rack

1.2 – Für ein gültiges Break muss der Spielball aus dem Kopffeld gespielt werden. Der erste Konakt muss mit dem vordersten violetten Ball passieren und es müssen mindestens zwei Bälle versenkt werden oder in das Kopffeld rollen.

1.3 – Sobald alle Bälle nach dem Break zum Liegen gekommen sind, beginnt die 15 Minuten Spielzeit zu laufen.

1.4 – Nach einem gültigen Break bleibt der Spieler am Tisch, auch wenn er keinen Ball versenkt hat.

1.5 – Nach einem ungültigen Break hat der nächste Spieler die Wahl ober er die Lage akzeptier und weiterspielt, oder neu breakt.

2 Das Spiel

2.1 – Ziel des Spieles ist es 30 Punkte in 15 Minuten zu erreichen. Jeder Stoß muss innerhalb einer 24 Sekunden Shot-Clock erfolgen.

2.2 – Punkte werden erzielt, indem Bälle in die zugewiesenen Taschen versenkt werden. Jedem Team oder jedem Spieler werden die Taschen wie unten dargestellt zugewiesen. Einer erhält die weiß markierten, der andere die schwarz markierten.

Bonus Ball Rack

2.3 – Gültig versenkte violette Bälle zählen einen punkt, orange zwei, der Bonus Ball drei Punkte. Gezählt werden nur in die richtigen Taschen versenkte Bälle.

2.4 – Die Bälle müssen in einer gewissen Reihenfolge versenkt werden: violett, orange und dann der Bonus Ball. Gelingt es einem Spieler nicht einen violetten oder einen orangen Ball zu versenken, spielen sie bei der nächsten Aufnahme mit dieser Farbe weiter. Wird der Bonus Ball nicht versenkt, muss danach wieder von vorne begonnen werden.

2.5 – Bonus Ball ist ein Ansagespiel. Es müssen nur jene Stöße angesagt werden, die nicht offensichtlich sind. Nur der zu versenkende Ball und die Tasche müssen angesagt werden. Jeder Jump-Shot, Stoß mit Vorbande und jede Karambolage gelten als nicht offensichtlich.

2.6 – Es ist kein Foul, wenn ein Ball gültig versenkt wird und dabei auch andere Bälle fallen (auch in die Taschen des Gegners). Jeder zusätzlich versenkte Ball wird wie dargestellt neu aufgesetzt.

2.7 – Dagegen ist es ein Foul, wenn der angesagte Ball nicht versenkt wird und irgend ein Ball in die Tasche des Gegners fällt. Danach hat der Gegner Ball-In-Hand.

2.8 – Jeder Stoß muss innerhalb von 24 Sekunden durchgeführt werden.

2.9 – Jedem Spieler ist ein Timeout von 30 Sekunden pro Spiel erlaubt. Das Timeout stoppt die Shot-Clock und die Spielzeit. Nach dem Timeout beginnt die Shot-Clock von neuem. Die Spielzeit bleibt bis der Stoß vollendet ist eingefrohren. Ein Timeout kann jederzeit von jedem Spieler gefordert werden. Nicht erlaubt ist es ein Timeout zu nehmen, wenn der andere Spieler bereits in der Ausführung des Stoßes ist. In diesem Fall hat der unterbrochene Spieler Ball-In-Hand.

3 Spezielle Stöße

3.1 – Target Shot: Dieser Stoß muss zuerst mit den Worten „Target Shot“ angesagt werden. Mit dem Objektball (der nächte in der Sequenz) wird eine Kombination auf den Bonus Ball gespielt, der gültig in jede Tasche versenkt werden kann um die drei Punkte zu erhalten. Der Spieler bleibt in der Sequenz beim gleichen Ball wie vorhin, egal wie der Stoß ausgeht.

3.2 – Continuation Shot: Dieser Stoß muss zuerst mit den Worten „Continuation Shot“ angesagt werden. Mit dem Objektball (der nächste in der Sequenz) wird mit einer Kombination, Karambolage oder mit Vorbanden (mindestens zwei) ein Ball in eine Tasche des Gegners versenkt. Auf diese Art versenkte Bälle werden neu aufgesetzt und keine Punkte dafür gutgeschrieben.

3.3 – Re-Break: Wenn der Bonus Ball der einzige verbleibende Ball auf dem Tisch ist, werden die anderen Bälle wie zu Beginn neu aufgebaut. Der Spieler, der an der Reihe ist, kann nun den Bonus Ball in jede beliebige Tasche versenken und versucht dabei, die aufgebauten Bälle auseinanderzutreiben um eine Fortsetzung spielen zu können.

Folgende Bedingungen sind einzuhalten:

3.3.1 – Wird der Bonus Ball in eine der zugewiesenen drei Taschen versenkt und trifft der Spielball auf die aufgebauten Bälle ist dies ein gültiges Re-Break und der Spieler erhält drei Punkte und die Aufnahme geht weiter. Gelingt es dem Spieler nicht mit dem Spielball die aufgebauten Bälle zu berühren, muss er ein sogenanntes „Forced-Safety“ spielen (Punkt 3.4). Trotzdem erhält er drei Punkte für den Bonus Ball.

3.3.2 – Wird der Bonus Ball in eine Tasche des Gegners versenkt und der Spielball trifft erfolgreich auf das Dreieck ist dies ein gültiger Stoß. Wird das Dreieck nicht berührt ist dies ein Foul und keine Punkte werden gutgeschrieben. Der nächste Spieler bekommt ein „Break and Shoot“.

3.3.3 – Wird der Bonus Ball nicht berüht ist dies ein illegaler Stoß. Wird das Dreieck berührt hat der nächste Spieler die Möglichkeit ein „Break and Shoot“ zu spielen oder weiterzuspielen. Wurde das Dreieck nicht berührt muss der nächste Spieler ein „Break and Shoot“ spielen.

3.3.4 – Wenn beim Aufbau der Bälle am Fußpunkt der Spielball im Weg liegt erhält der aktive Spieler Ball-In-Hand.

3.3.5 – Wenn beim Aufbau der Bälle am Fußpunkt der Bonus Ball im Weg liegt, wird dieser wieder am Mittelpunkt aufgesetzt.

3.4 – Forced Safety: Der aktive Spieler muss einen violetten Ball anspielen und der Spielball und mindestens ein weiterer Ball müssen eine Bande berühren. Danach ist seine Aufnahme beendet.

4 Aufsetzen der Bälle

4.1 – Bälle sind in den folgenden Positionen neu aufzusetzen:

4.1.1 – Violett: Auf dem Fußpunkt. Ist der Punkt besetzt wird er mit einer Ballbreite Abstand zur Fußbande hin aufgesetzt.

4.1.2 – Orange: Auf dem Kopfpunkt. Ist der Punkt besetzt wird er mit einer Ballbreite Abstand zur Kopfbande hin aufgesetzt.

4.1.3 – Bonus Ball: Auf dem Mittelpunkt. Ist der Punkt besetzt wird er mit einer Ballbreite Abstand zur Fußbande hin aufgesetzt.

4.2 – Alle Bälle, die während des Breaks oder Re-Breaks versenkt werden werden neu aufgesetzt.

4.3 – Da alle Bälle in der Sequenz (Reihenfolge) versenkt werden müssen, wird, sollte der nötige Ball nicht mehr auf dem Tisch sein, einer der nächsten Farbe auf seinem Punkt aufgesetzt.

4.4 – Ungültig versenkte Bälle werden neu aufgesetzt.

5 Fouls

5.1 – Jedes Foul hat zur Folge, dass der Gegner Ball-In-Hand bekommt.

5.2 – Wird der Stoß nicht innerhalb der 24 Sekunden Shot-Clock ausgeführt ist dies ein Foul.

5.3 – Berührt ein Spieler selbst oder mit einem Kleidungsstück einen Ball hat der Gegner Ball-In-Hand oder kann wahlweise den berührten Ball zurücklegen lassen.

5.4 – Wird ein Ball in eine gegnerische Tasche versenkt ohne, dass der Spieler einen gültigen Ball versenkt ist, dies ein Foul.

5.5 – Nach den folgenden Standard Billard Regenl ist es ein foul wenn:

5.5.1 – der falsche Objektball zuerst berührt wird (in der Sequenz).

5.5.2 – der Spielball nach der Kollission keine Bande berührt.

5.5.3 – der Spielball versenkt wurde.

5.5.4 – ein Stoß ausgeführt wird, ohne dass der Spieler mindestens einen Fuß auf dem Boden hatte.

5.5.5 – ein Ball den Tisch verlässt.

5.5.6 – ein Stoß ausgeführt wird bevor alle Bälle zur Ruhe gekommen oder aufgesetzt wurden.

5.5.7 – wenn ein Ball mit der Hand berührt wird, bevor er in eine Tasche gefallen ist.

5.5.8 – wenn der Spielball zweimal berührt wird.

5.5.9 – ein Spieler stößt obwohl er nicht an der Reihe ist.

6 Shoot Out

6.1 – Ein Shoot Out findet statt, wenn keiner der Spieler in den 15 Minuten Spielzeit die erforderlichen 30 Punkte erreicht.

6.2 – Beginnend mit dem Spieler, der die wenigsten Punkte hat, hat jeder die Möglichkeit eines „Break and Shoot“ um seine Punkte (max. 30) zu verbessern.

6.3 – Wenn es beide Spieler schaffen, die 30 Punkte zu erreichen, bekommen beide den Sieg. Schafft es keiner, gewinnt jener mit dem höheren Score.

Source: http://wpbl.tv, Übersetzung cuestrike.com

This post is also available in: Englisch

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.