„Bei seinem Comeback nach neun Jahren spielte Stephen Hendry prompt sein 776. Century, aber zum Sieg reichte das nicht. Er verlor beim Gibraltar Open gegen den überragend spielenden Matthew Selt mit 1:4; fast 97 Prozent Locherfolg war die Quote von Selt am Ende. Hendry deutete trotzdem an, dass sein Comeback nicht aussichtlos ist. Nur bei seinen Safeties war ihm die fehlende Spielpraxis anzumerken.“
Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.