„Judd Trump machte mit Alexander Ursenbacher kurzen Prozess: Der Titelverteidiger brauchte beim Gibraltar Open in Milton Keynes keine 50 Minuten, um den Schweizer im Achtelfinale mit 4:0 zu schlagen. Ursenbacher machte zu viele Fehler und knüpfte nicht an die guten Leistungen an, die er in den drei Runden zuvor gezeigt hatte. Dass nutzte der Weltranglisten-Erste gnadenlos aus.“
Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.