„Business as usual also: Es ist ein Snooker-Turnier, und am Ende darf sich Judd Trump den Pokal nehmen. So wie gestern beim Gibraltar Open auch. Das mögen manche langweilig finden. So war es auch bei Steve Davis und Stephen Hendry, als die die Snooker-Welt dominierten. Aber ich finde das kurzsichtig und der Leistung von Trump nicht gerecht werdend. Der hat nichts als Bewunderung verdient.“
Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.