„Mark Selby brauchte am Donnerstag nur 36 Minuten, um mit einem 10:1 über Kurt Maflin als letzter Spieler das Achtelfinale der Snooker-WM in Sheffield zu erreichen. Den Grundstein zum Sieg hatte Selby schon am Tag zuvor gelegt, als er mit 8:1 in Führung gegangen war und damit den Widerstand von Maflin gebrochen hatte. Im Achtelfinale ging Neil Robertson gegen Jack Lisowski mit 5:3 in Führung.“
Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.