„Erst nachdem er 0:2 hintenlag begann Mark Williams richtig Snooker zu spielen. Trotzdem erreichte er noch mit 3:2 über Dominic Dale die dritte Runde der British Open in Leicester. In den ersten beiden Frames hatte er nur ein Top-Break von neun Punkten, aber ein Fehler von Dale ließ das Match kippen. In seinem Erstrundenmatch hatte Lukas Kleckers den Masters-Champion Yan Bingtao mit 3:2 geschlagen.“
Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.