„English Open: John Higgins analysiert seine Finalniederlage gegen Neil Robertson, den er bei 8:6-Führung schon fast besiegt hatte. Doch der Australier kämpfte sich zurück, schaffte den Ausgleich und holte sich im Decider den Titel. Higgins zollte dem Gegner im Anschluss viel Respekt, doch seine Enttäuschung war nicht zu übersehen.“

Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.