„Neil Robertson hat zum zweiten Mal nach 2012 das Masters im Alexandra Palace von London, das wichtigste Einladungs-Turnier im Snooker, gewonnen. Der Australier setzte sich im Endspiel klar mit 10:4 gegen Barry Hawkins durch, der damit weiter auf seinen ersten Titel bei einem Triple Crown Event wartet. Robertson dagegen lässt mit seinem sechsten Triple-Crown-Titel Alex Higgins hinter sich.“

Read More

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.